Das pädagogische Zentrum

Das pädagogische Zentrum

Im Jahr 2011 ist ein Pilotprojekt, welches aus einer kleinen Schulklasse bestand, entstanden. Diese Klasse diente vor allem dazu, Kinder, die unter teilweisen, vorübergehenden oder unheilbaren Krankheiten leiden, halbtags zu beschäftigen. Seit Januar 2013 wurde das Projekt und seine Räumlichkeiten zu einem Zentrum ausgebaut, welches sich im Heim der Mädchen in Kollegal befindet.

Das Zentrum begrüsst Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren, welche aufgrund ihrer Erkrankungen für eine Ausbildung oder Arbeit nicht geeignet sind. Dieses pädagogische Zentrum wird hauptsächlich von den Kindern des Olivia Home besucht, sowie auch von Kindern aus Familien, die weit weg vom Zentrum leben. Diejenigen Kinder, welche mit ihren Familien nahe am Zentrum wohnen, kehren am Ende des Tages nach Hause zurück.

Das Zentrum bietet Spiele, Einzel- und Gruppenaktivitäten an. Diese Aktivitäten unterstützen die Erhaltung der erworbenen Erfahrungen und ermöglichen eine Erweiterung des sozialen und kulturellen Horizonts.